#2 Advent – INDUSTRIE

Wie immer findet ihr unseren Podcast auch auf Spotify und iTunes.

Facebooktwitterrssinstagram

4 comments on “#2 Advent – INDUSTRIE

  1. Ulrich Lange sagt:

    Hallo
    schön das Ihr weiter macht. Ich möchte nur einen kurzen Einwurf zu eurem heutigen Gespräch machen. Ihr endet quasi bei der Frage was ist falsch gelaufen? Warum ist Chemie nicht mehr das Versprechen auf eine bessere Zukunft? Und eure Antwort ist die Kommunikation ist schief gegangen. Es ist aber nicht nur die Kommunikation. Es sind ganz reale Ereignisse wegen denen Menschen den Versprechen nicht mehr glauben. 1976 in Seveso, 1984 in Bophal, 1986 bei Sandoz, Dünnsäureverklappung in der Nordsee. Das sind nur 4 die mir ganz spontan einfallen. Ihr schlechtes Image hat sich die Chemische Industrie über viele Jahre hart erarbeitet.

    1. David sagt:

      Hallo Ulrich, danke für deine Ergänzungen. Du hast völlig recht, die Historie der „chemischen Errungenschaften“ ist negativ geprägt. Genauso könnte man aber natürlich auch die sehr realen Entdeckungen von Haber-Bosch-Verfahren 1918, synthetischem Insulin 1963 [in Aachen ;)] und die Entschlüsselung des menschlichen Genoms 2003 aufrufen und fragen, wieso die eigentlich nicht im Kopf geblieben sind, oder?

  2. Ulrich Lange sagt:

    Hallo
    Ich glaube die letzten genannten Fortschritte werden eher der Medizin zugeschrieben und Haber Bosch ist halt schon lange her.

    1. David sagt:

      Das stimmt wohl. Es gibt sicherlich noch viele, „aktuellere“ Beispiele für wirklich relevante Erfolge in der Chemie. Es geht im Podcast ja vor allem darum: Wir wollen die Nutzung von Chemie in der Landwirtschaft auf ein notwendiges Maß reduzieren, und gleichzeitig an nachhaltigeren Alternativen forschen.

Schreibe einen Kommentar zu David Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.